Windykacja Należności i Długów - ICG International Consulting Group

Wie kann man sich vor einem unehrlichen Kontrahenten schützen?

Der wichtigste Sicherheitsfaktor im Geschäftswesen ist die finanzielle Flüssigkeit des Unternehmens. Zu diesem Zweck ist ein entsprechendes Forderungsmanagement erforderlich.

Die einfachsten sind häufig auch die wirksamsten Lösungen – um sich vor unehrlichen Kontrahenten und überfälligen Forderungen (Zahlungsstatus) zu schützen, ist zu beachten:

Dass die abgeschlossene Transaktion entsprechend zu dokumentieren ist.

Die ordnungsgemäße Dokumentation ist das grundlegende Instrument im Kampf mit unehrlichen Kontrahenten. Es ist darauf zu achten, dass alle Dokumente zur Bestätigung der erbrachten Dienstleistung oder des erfolgten Verkaufs zu sammeln sind: Bestellungen/Angebote, Verträge, Rechnungen, Dokumente zur Bestätigung der Warenausgabe, Erbringung der Dienstleistung (Lagerausgabedokumente, CMR u. ä.).

Obwohl die heutigen rechtlichen Vorschriften keine Unterschrift des Kontrahenten auf der Rechnung erfordern, empfehlen wir, dass dieses Dokument jedes Mal vom Kontrahenten akzeptiert (unterzeichnet) wird. Dies stellt die Akzeptanz des Preises und eine Bestätigung für den Vertragsabschluss darauf. Dies erlaubt bei nicht termingerechter Zahlung den schnellen und effektiven Einzug Ihres Geldes.

Bei Verkäufen ins Ausland ist auf den Abschluss eines schriftlichen Vertrags, der die Rechte und Pflichten der Vertragspartner und den Preis für die Vertragserfüllung beschreibt, zu achten. Es ist immer zu berücksichtigen, dass der Vertrag von den hierzu bevollmächtigten Personen unterzeichnet wird.

WICHTIG: in einigen Ländern verringert ein fehlender Vertrag entschieden die Chancen auf Erhebung der Ansprüche auf dem Rechtsweg und der Kunde kann sogar bezichtigt werden, dass er versucht Geld zu „erschwindeln”. Z. B. ist in den Ländern der Russischen Föderation der Vertrag das grundlegende Dokument zur Bestätigung des Abschlusses der Transaktion und der Verbindlichkeit.

Prüfung des Kontrahenten.

Das sicherste Instrument zur Überprüfung des Kunden sind Wirtschaftsauskunftsberichte, in die es sich insbesondere dann zu investieren lohnt, wenn mit einem neuen Partner Verträge über hohe Beträge abgeschlossen werden sollen. Der Bericht enthält für gewöhnlich die Informationen aus dem Handelsregister der Gesellschaft, ihre aktuelle Finanz- und Vermögenssituation, wirtschaftliche Beziehungen u.ä. Die Prüfung der Vermögenssituation ist ebenfalls auf der Grundlage von Interviews in der Region möglich, die häufig öffentlich nicht zugängliche Informationen erbringen.

Der „Notfallplan” ist schnellstmöglichst einzuführen.

Zögert der Kontrahent die Zahlung Ihrer Forderungen hinaus, ist das Inkassoverfahren schnellstmöglichst aufzunehmen. Die Zeit spielt die entscheidende Rolle – je schneller wir den Kunden an die rückständige Zahlung erinnern, desto größer sind die Chancen, dass die überfällige Forderung ohne Notwendigkeit rechtlicher Maßnahmen gezahlt wird.

Beachten Sie, dass jeder Anspruch verjährt. In jedem Land ist die Verjährungsfrist eine andere und manchmal sehr kurz, zum Beispiel auf dem Gebiet der Transportdienstleistungen beträgt sie lediglich ein Jahr. Wird die Verjährung der Forderung zugelassen, werden die Chancen für ihren Einzug entschieden verringert.

Zwecks Vermeidung von Problemen mit unehrlichen Kontrahenten empfehlen wir die Nutzung unserer langjährigen Erfahrungen auf dem Gebiet der Vindikation und Rechtsdienstleistungen. Gern helfen wir bei der Ausarbeitung des entsprechenden Vertrags mit dem Kontrahenten, überprüfen wir seine Glaubwürdigkeit, bei der Vermeidung von Zahlungsstaus und was am wichtigsten ist – beim Einzug Ihres Geldes.

Copyright © 2011 ICG

Live Chat